Willkommen - Text im Backend

Granbazán Etiqueta Verde

Hauptbild

Weitere Ansichten

  • Hauptbild
  • Rückenetikett Etiqueta VErde
  • Etiqueta Verde 2015 90 Punkte WineEnthusiast 2016
  • Etiqueta Verde 2015 Silbermedaille International Wine Guide Awards 2016
  • Etiqueta Verde 2015 Bronzemedaille Decanter 2016
2015
Granbazán Etiqueta Verde
9,90 €

pro Flasche (13,20 € / Liter)

Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

Nur 9 verbleibend

Lieferzeit: 2 Werktage innerhalb Deutschlands (Standard-Sendungen)

Granbazán Etiqueta Verde Rías Baixas D.O. 2015 75cl Weißwein

Verfügbarkeit: Auf Lager


Für Liebhaber tropischer Früchte


Zusätzliche Information

Prämierung(en) 90 Punkte Wine Enthusiat 2016, USA + 89 Punkte Wine Spectator 2016, USA + Silbermedaille International Wine Guide Awards 2016, Spanien + 90 Punkte Wine Guide "sin mala uva" Monovarietales (Authocthone) 2016 aus Spanien, Spanien + Bronze Medaille Decanter
Herkunftsland Spanien
Region Galizien
Anbaugebiet Rías Baixas D.O.
Rebsorte(n) 100% Albariño
Qualitätsstufe D.O. Qualitätswein mit kontrollierter Herkunfsbezeichnung
Geschmacksrichtung Trocken
alkoholgehalt 12,5%
Restzucker 3,8 g/l
Säuregehalt 7,0 g/l
Trinktemperatur Ca. 6-8 °C
Artikelnummer 2015-127
EXTERNES ZERTIFIKAT Getestet und freigegeben durch das Zentrallabor Witowski GmbH & Co. KG.
Lieferzeit 2 Werktage innerhalb Deutschlands (Standard-Sendungen)
Artikelnummer 2015-127

Hersteller:


Agro de Bazan

Nur 9 verbleibend

Lieferzeit: 2 Werktage innerhalb Deutschlands (Standard-Sendungen)

Artikelbeschreibung

Details

Das exklusiv spanische Weinanbaugebiet „Rías Baixas“ liegt direkt an der Grenze zwischen Spanien und Portugal direkt an der Atlantikküste und bietet durch die atlantischen Winde und eine hohe Niederschlagsmenge pro Jahr ideale Voraussetzungen für spritzige und frische Weißweine mit eigenem Charakter und deutlicher Säure. Sie ähneln in ihrer Struktur und Geschmacksprofil den deutschen Rieslingen am nähesten. „Albariño“ ist die wichtigste heimische Rebsorte und überwiegt auf dem gesamten Gebiet mit 2500 Hektar Rebfläche. Die modernen Albariño-Weine werden sehr gerne in der spanischen Top-Gastronomie getrunken und aufgrund seiner überdurchschnittlich hohen Qualität überwiegend in die Vereinigten Staaten exportiert. Zunehmend werden sie mehr und mehr in Deutschland entdeckt und mit viel Genuss konsumiert. Sie zeigen ein langes Entwicklungspotential, und sein Typus kann je nach Bodenbeschaffenheit und Ausbaustil von Aprikose, Birne- über Apfel- bis hin zu Zitrusfrüchten reichen. Rías Baixas gehört heute zweifelslos zur Spitze spanischer Weinkultur. „Granbazán Verde“ ist ein Klassiker des „Salnés Valley“ in der Nähe der spanischen Stadt „Cambados“, der Weltstadt der Albariño-Weine. Die Entwicklung seiner Trauben wird direkt durch die Meeresbrise beeinflusst, so dass so dieser Albariño einen feinen salzigen Nachgeschmack und komplexe florale Aromen zeigt. Seine strohgelbe Farbe zeigt schon sein enormes Alterungsspotential. Ausgesprochen ein Weißwein mit viel Persönlichkeit. Noten von frischem Obst, Zitrus- und tropischen Früchten, Birne und grünem Apfel. Hocharomatisch mit einer ausgewogenen Säure. Elegant mit einem leicht salzigen und mineralischen Abgang. Die zahlreichen gewonnenen Prämierungen und Punkte Jahr für Jahr bei wichtigen Wettbewerben wie "Robert Parket", "Wine Enthusiast", "Wine Spectator", "Stephen Tanzer´s International Wine Cellar" und "Guía Peñín belegen den Qualitätsanspruch dieses Albariño.

Herstellung

35 Jahre alte Rebstöcke auf dem Weingut. Die Trauben ohne Stiel werden für annährend acht Stunden auf einer Temperatur zwischen 6 bis 8 °C kalt mazeriert, um das ganze aromatische Potential aus der Pulpe und Haut zu extrahieren. Dann wird der Saft einer sanften Pressung unterzogen. Zwei Wochen findet die Gärung bei einer Temperatur unter 17 °C statt. Vier Monate liegt der Wein auf der Feinhefe. Abschließend leichte Filtration und sechs Wochen Flaschenlagerung vor Vermarktung.

Empfohlene Gerichte

Granbazán Etiqueta Verde ist wegen seiner intensiven Frucht und seiner breiten saftigen Struktur ein guter Begleiter zu gegrillten Meeresfrüchten, Fisch, Sushi, Nudeln aller Art, weißem Fleisch, Tapas und Suppen.

Anforderung an die Lagerung

Bitte lagern Sie den Wein unter fachmännischen Bedingungen; liegend, trocken und kühl bei ca. 12-14 Grad Celsius.

Anschrift des Herstellers

Agro de Bazán, Lg. Tremoedo, 46, E-36628 Vilanova de Arousa (Pontevedra).

Rechtliche Hinweise

Enthält Sulfite. Verkauf nicht an Jugendliche unter 18 Jahre.
Weingut
Bereits im Jahr 2013 besuchte das renommierte Weinmagazin von Robert Parker „Wine Advocate“ den Sitz des Kontrollrats „Rías Baixas“ in Galicien und verkostete einige Weine von „Agró de Bazán“. Als Ergebnis in der Februar-Ausgabe 2013 veröffentlichte das Weinmagazin „Wine Advocate“ seine Verkostungsnotizen und bescheinigte dem Weingut eine hervorragend überdurchschnittliche Note. „Agró de Bazán“ verwaltet in Spanien zwei Kellereien; „Granbazán“ in Galicien (D.O. Rias Baixas) und „Mas de Bazán“ in Valencia (D.O. Utiel-Requena). Das Projekt des Weinguts wurde, mit einem für damalige Verhältnisse nicht zeitgemäßem Ziel, im Jahr 1981 gestartet. Überwiegend konzentrierte sich die Kellerei auf die Rebsorte „Albariño“. Es sollten ausschließlich qualitativ hochwertige, naturbelassene Weine produziert werden. Die vom Betreiber eingeführte rigorose Mengenproduktion, önologisch korrekter Rebschnitt, sorgfältige Weingartenarbeit und sehr schonender Umgang mit allen Ressourcen führten bei der Weinindustrie in Galizien auf großen Widerstand und sorgen für verständnislosen Kopfschütteln. Auch wenn dieses Projekt für das eher kleine Weingut anfangs eine große Herausforderung darstellte, blieb es seinen Grundsätzen treu und kelterte weiterhin geringe Mengen hochwertiger Albariños. Agro de Bazán war in Galizien ein Pionier bei der Produktion qualitativ hochwertiger Weine. So ließen gerechtfertigte, internationale Auszeichnungen nicht lange auf sich warten. Motiviert von diesem positiven Feedback nahm „Agro de Bazán“ die Herausforderung an und erwarb an der spanischen Ostküste einen ”Massenweintempel”, der 1905 gebaut wurde, sich in bester Lage befindet und dessen Baustil nichts mit dem einer Weinfabrik ähnelt. Es handelt sich in Wahrheit um eines der schönsten und modernsten Weingüter der spanischen Ostküste. „Agro de Bazán“ produziert hier aber keine Massenweine, sondern autochthone Weine unterschiedlicher Vinifizierung, die das Terroir der Region D.O. Utiel-Requena eindrucksvoll repräsentieren. Fazit: Auch, wenn Spanien längst nicht nur als Massenweinproduzent auftritt und es bereits sehr viele qualitätsorientierte Betriebe gibt, sind Weingüter wie „Agro de Bazán“ aufgrund fehlender Produktionsmengen noch immer so etwas wie ein Geheimtipp und im restlichen Europa leider wenig bis gar nicht vertreten. Ein großes Kompliment an „Agro de Bazán“ für so eine unglaubliche Leistung!
Trusted Shops Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein



Bereits im Jahr 2013 besuchte das renommierte Weinmagazin von Robert Parker „Wine Advocate“ den Sitz des Kontrollrats „Rías Baixas“ in Galicien und verkostete einige Weine von „Agró de Bazán“. Als Ergebnis in der Februar-Ausgabe 2013 veröffentlichte das Weinmagazin „Wine Advocate“ seine Verkostungsnotizen und bescheinigte dem Weingut eine hervorragend überdurchschnittliche Note. „Agró de Bazán“ verwaltet in Spanien zwei Kellereien; „Granbazán“ in Galicien (D.O. Rias Baixas) und „Mas de Bazán“ in Valencia (D.O. Utiel-Requena). Das Projekt des Weinguts wurde, mit einem für damalige Verhältnisse nicht zeitgemäßem Ziel, im Jahr 1981 gestartet. Überwiegend konzentrierte sich die Kellerei auf die Rebsorte „Albariño“. Es sollten ausschließlich qualitativ hochwertige, naturbelassene Weine produziert werden. Die vom Betreiber eingeführte rigorose Mengenproduktion, önologisch korrekter Rebschnitt, sorgfältige Weingartenarbeit und sehr schonender Umgang mit allen Ressourcen führten bei der Weinindustrie in Galizien auf großen Widerstand und sorgen für verständnislosen Kopfschütteln. Auch wenn dieses Projekt für das eher kleine Weingut anfangs eine große Herausforderung darstellte, blieb es seinen Grundsätzen treu und kelterte weiterhin geringe Mengen hochwertiger Albariños. Agro de Bazán war in Galizien ein Pionier bei der Produktion qualitativ hochwertiger Weine. So ließen gerechtfertigte, internationale Auszeichnungen nicht lange auf sich warten. Motiviert von diesem positiven Feedback nahm „Agro de Bazán“ die Herausforderung an und erwarb an der spanischen Ostküste einen ”Massenweintempel”, der 1905 gebaut wurde, sich in bester Lage befindet und dessen Baustil nichts mit dem einer Weinfabrik ähnelt. Es handelt sich in Wahrheit um eines der schönsten und modernsten Weingüter der spanischen Ostküste. „Agro de Bazán“ produziert hier aber keine Massenweine, sondern autochthone Weine unterschiedlicher Vinifizierung, die das Terroir der Region D.O. Utiel-Requena eindrucksvoll repräsentieren. Fazit: Auch, wenn Spanien längst nicht nur als Massenweinproduzent auftritt und es bereits sehr viele qualitätsorientierte Betriebe gibt, sind Weingüter wie „Agro de Bazán“ aufgrund fehlender Produktionsmengen noch immer so etwas wie ein Geheimtipp und im restlichen Europa leider wenig bis gar nicht vertreten. Ein großes Kompliment an „Agro de Bazán“ für so eine unglaubliche Leistung!

Details

Das exklusiv spanische Weinanbaugebiet „Rías Baixas“ liegt direkt an der Grenze zwischen Spanien und Portugal direkt an der Atlantikküste und bietet durch die atlantischen Winde und eine hohe Niederschlagsmenge pro Jahr ideale Voraussetzungen für spritzige und frische Weißweine mit eigenem Charakter und deutlicher Säure. Sie ähneln in ihrer Struktur und Geschmacksprofil den deutschen Rieslingen am nähesten. „Albariño“ ist die wichtigste heimische Rebsorte und überwiegt auf dem gesamten Gebiet mit 2500 Hektar Rebfläche. Die modernen Albariño-Weine werden sehr gerne in der spanischen Top-Gastronomie getrunken und aufgrund seiner überdurchschnittlich hohen Qualität überwiegend in die Vereinigten Staaten exportiert. Zunehmend werden sie mehr und mehr in Deutschland entdeckt und mit viel Genuss konsumiert. Sie zeigen ein langes Entwicklungspotential, und sein Typus kann je nach Bodenbeschaffenheit und Ausbaustil von Aprikose, Birne- über Apfel- bis hin zu Zitrusfrüchten reichen. Rías Baixas gehört heute zweifelslos zur Spitze spanischer Weinkultur. „Granbazán Verde“ ist ein Klassiker des „Salnés Valley“ in der Nähe der spanischen Stadt „Cambados“, der Weltstadt der Albariño-Weine. Die Entwicklung seiner Trauben wird direkt durch die Meeresbrise beeinflusst, so dass so dieser Albariño einen feinen salzigen Nachgeschmack und komplexe florale Aromen zeigt. Seine strohgelbe Farbe zeigt schon sein enormes Alterungsspotential. Ausgesprochen ein Weißwein mit viel Persönlichkeit. Noten von frischem Obst, Zitrus- und tropischen Früchten, Birne und grünem Apfel. Hocharomatisch mit einer ausgewogenen Säure. Elegant mit einem leicht salzigen und mineralischen Abgang. Die zahlreichen gewonnenen Prämierungen und Punkte Jahr für Jahr bei wichtigen Wettbewerben wie "Robert Parket", "Wine Enthusiast", "Wine Spectator", "Stephen Tanzer´s International Wine Cellar" und "Guía Peñín belegen den Qualitätsanspruch dieses Albariño.