Willkommen - Text im Backend

CAVA

CAVA

In absteigender Reihenfolge einstellen

3 Artikel

  • Hell mit einer beachtlichen Perlage, die ...

    Regulärer Preis: 7,90 €


    Sonderpreis 6,84 € (-13%)

    pro Flasche (9,12 € / Liter)

    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2 Werktage innerhalb Deutschlands (Standard-Sendungen)

  • Hell mit einer beachtlichen Perlage, die ...

    Regulärer Preis: 7,90 €


    Sonderpreis 6,84 € (-13%)

    pro Flasche (9,12 € / Liter)

    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2 Werktage innerhalb Deutschlands (Standard-Sendungen)

  • Das Weingut Bodegas Pinord aus dem ...

    Regulärer Preis: 7,90 €


    Sonderpreis 6,84 € (-13%)

    pro Flasche (9,12 € / Liter)

    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2 Werktage innerhalb Deutschlands (Standard-Sendungen)

In absteigender Reihenfolge einstellen

3 Artikel

Cava ist mit ein paar Wörtern zusammengefasst die spanische Antwort auf den französischen Champagner und erfüllt die gleichen Qualitätsstandards wie jeder Schaumwein, der nach der traditionellen Méthode-Champagnoise hergestellt wird.
Der Cava hat seine Heimat im spanischen Anbaugebiet „Penedés“ in Katalonien und ist von einer langjährigen Tradition geprägt. Sein Ursprung geht auf den Winzer Josep Raventós, der 1872 das Weingut Codorniú gründete und heute als Erfinder des Cavas angesehen wird. Cava, der zu den spitzen Erzeugnissen aus Spanien zählt, bedeutet „Keller“ auf Spanisch und trägt seit dem EU-Beitritt des Landes 1986 die geschützte Qualitätsbezeichnung „Cava Denominación de Origen“, die nur für Schaumweine gilt, die in einem bestimmten Anbaugebiet nach dem klassischen Verfahren der Flaschengärung produziert werden.
Bei Cava findet man drei Qualitätsstufen; 9 Monate Lagerung auf der Hefe, ab 18 Monate mit Reserva-Status und ab 30 Monate Reifezeit darf ein Cava die Qualitätsbezeichnung Gran Reserva auf dem Etikett tragen. Die Qualität eines guten Cavas wird dem Qualitätsstandard eines Champagners gerecht und kommt ohne weiteres an das französische Spitzenprodukt heran.
Die einheimischen Rebsorten, aus denen Cava überwiegend hergestellt wird, heißen: Parellada, Xarel·lo und Macabeo. Macabeo verleiht dem Cava eine milde Apfelnote, Parellada die typische goldgelbe Farbe. Xarel·lo ist verantwortlich für einen dichten Körper und das Alkoholvolumen. Andere Rebsorten wie Chardonnay, die rote Pinot Noir oder die weiße Subirat sind auch zugelassen. Zudem dürfen für die Rosé-Cavas die roten Rebsorten Garnacha und Monastrell eingesetzt werden.
Die Vorschriften zur Herstellung von Cava sind streng geregelt und definieren verschiedene Parameter wie Rebdichte, Ertrag Alkoholvolumen, Pressung der Trauben und Reifezeit von mindestens neun Monate. Die spanischen Hersteller produzieren Cava unter verschiedenen Geschmacksrichtungen: Brut mit weniger als 15 Gramm Restzucker pro Liter, Extra-Brut als trockene Variante mit weniger als 6 Gramm Restzucker pro Liter, Brut Nature unter 3 Gramm Restzucker pro Liter süßeren Varianten als Semiseco und Dulce (Süß).