Willkommen - Text im Backend

Prosecco

Prosecco

In absteigender Reihenfolge einstellen

1 Artikel

  • neuer jahrgang
    Italien gehört zweifellos zu den bedeutendsten ...
    7,99 €

    pro Flasche (10,65 € / Liter)

    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2 Werktage innerhalb Deutschlands (Standard-Sendungen)

In absteigender Reihenfolge einstellen

1 Artikel

Prosecco ist ein italienischer Perl-oder Schaumwein und gehört weltweit zu den beliebtesten perligen Getränken. Oft als der italienischer Champagner genannt liegt er seit Jahrzehnten im Trend und vermittelt pures italienisches Lebensgefühl.
Die Herkunftsbezeichnung „Prosecco“ ist für italienische Schaumweine (Spumante), Perlweine (Frizzante) und Stillweine aus den Gebieten Friaul-Julisch und Venetien geschützt. Die Perl- und Schaumweine haben die Qualitätsstufe DOC (Qualitätsschaumwein mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung). In den Unterzonen des Anbaugebiets Valdobbiadene, Conegliano und Asolo tragen die Weine die höhere Stufe DOCG (Qualitätsschaumwein mit kontrollierter und garantierter Herkunftsbezeichnung).
Prosecco ist in unserem Lande fest verankert und in fast allen Restaurants kaum mehr weg zu denken. Die Region Venetien (italienisch Veneto) mit seiner Hauptstadt Venedig, einer Gesamtfläche von 18.000 km² und seiner Nähe zum Gardasee, liegt im Nordosten des Landes und ist eine der vielfältigsten Regionen Italiens. Seit 01. Januar 2010 ist Prosecco eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Strenge Auflagen definieren das Produktionsverfahren und den Ort.
Sowohl die Rebsorte „Glera“ als auch die Verarbeitung der Trauben zu Schaumwein und die Abfüllung müssen in der Region Venetien ausnahmslos stattfinden. Damit wurde seit dem Jahr 2010 das Qualitätsniveau von Prosecco deutlich angehoben. Deutlich zu unterscheiden sind die Begriffe „Prosecco Frizzante“ und „Prosecco Spumante“. Während Frizzante ein dezentes, feines Prickeln zeigt (geringer Kohlensäuregehalt als bei Spumante), zeichnet sich der Spumante durch einen deutlich erhöhten Flaschendruck aus. Auch im Verschluss gibt es grundlegende Unterschiede; Frizzante mit einfachem Korkenverschluss ohne Sicherung, Spumante dagegen mit einem sicheren Schaumweinverschluss aufgrund seiner stärkeren Perlage. Zusätzlich durchläuft der Spumante eine zweite Versektung, wodurch der Spumante einen höheren Alkoholgehalt und weniger Restzucker als der Frizzante aufweist. Aus diesem Grund wird der Spumante als „Extra Dry (Extra Trocken)“ bezeichnet, und der Frizzante als trocken.